Die grosse Aufregung vor der Gymiprüfung

Als die Embracher Journalistin und Verlegerin Katrin Sutter vor drei Jahren miterlebte, wie sich ihr Sohn auf die Gymiprüfung vorbereitete, war sie vor allem eines: unentspannt. Lektüre für Eltern, die beruhigend wirkte, fand sie nirgends. Kurzerhand konzipierte sie daraufhin zusammen mit vielen Eltern einen Ratgeber, der die wichtigsten Fragen beantwortet – und zwar von den wahren Experten: Von Gymischülern und deren Eltern – aber natürlich auch von Fachpersonen. red.

Entspannt ans Gymnasium ist möglich!

«Gerade heute hat mir eine Buchhändlerin gesagt, wie gut es ist, dass es dieses Buch nun gibt, denn oft habe sie das Gefühl, sie müsse Eltern beruhigen, die auf der Suche nach einer Lektüre sind, die ein Garant sein soll für eine erfolgreiche Prüfung», so Katrin Sutter. Jetzt nach den Herbstferien geht es an den Schulen wieder los mit dem offiziellen Vorbereitungsunterricht für die Kinder, die die

Aufnahmeprüfung ans Gymi im März machen wollen. Einige haben aber natürlich bereits nach den Sommerferien mit zusätzlichem privatem Förderunterricht begonnen.

Elternfragen werden umfassend beantwortet

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um mit dem Lernen zu beginnen? Das sei eine der meistgestellten Fragen von Eltern, meint Katrin Sutter. Um den Ratgeber zu konzipieren hat sie Eltern befragt, die ihr Kind am Gymnasium wissen wollen und die wichtigsten dieser Fragen zusammengetragen. «Beantworten liessen wir die Fragen dann einerseits von Gymnasiasten, die das alles selbst schon einmal durchgemacht haben – und zwar auch von solchen, die vielleicht vorerst gescheitert sind und es erst später geschafft haben ­ und natürlich auch von deren Eltern.» Weiter geben im Buch Fachpersonen wie Lehrpersonen für Gymivorbereitung und Lerncoaches Auskunft. «Das gibt den Eltern ein umfassendes und authentisches Bild der Situation.» Neben dem Ratgeberteil gibt es auch drei ausführliche Interviews im Buch, die sich umfassender mit der Frage «wie lerne ich richtig» auseinandersetzen – und zwar mit Dr. Lutz Jäncke, Hirnforscher, Dr. Urs Moser, Bildungsforscher, und mit Elena Arici, Lernpsychologin.

Teenies für die Schule motivieren

«Was sollen wir machen, wenn unser Kind lernmüde ist? Was sind gute Lernstrategien?» Und wie bringt man Teenager dazu, Begeisterung für die Schule aufzubringen? Aber auch ganz konkrete Fragen werden von den Betroffenen beantwortet – zum Beispiel, ob man noch ins Skilager soll, auch wenn das in der letzten Woche vor der Prüfung stattfindet oder ob Simulationsprüfungen mehr nützen oder schaden. Aber auch, wie man das Kind schon in der Unterstufe am besten untertstützen kann, damit es seinen Weg durch die Schule relativ entspannt angehen kann.

 

«ENTSPANNT ans Gymnasium» mit Kinderthur-Rabatt:

 

Der ehrliche Ratgeber mit Rat von Eltern, Gymnasiasten, Fachpersonen und Experten aus der Wissenschaft.

Ab sofort im Buchhandel oder mit 15% Kinderthur-Rabatt bei www.arisverlag.ch (im Warenkorb «Kinderthur» eingeben)

ISBN: 978-3-9524924-1-3

 

 

 

 

 

 

 

 

By | 2018-10-30T17:19:06+00:00 October 30th, 2018|Familienalltag|0 Comments