Goldwaschen – das Abenteuer

Endlich ist das ewige zu-Hause-sein vorbei! Doch kaum beginnt sich für die Kinder alles zu normalisieren, hat der Schulalltag auch schon ein Ende und die Sommerferien stehen an. Doch was tun? Sandburgen bauen am Meer? Dieses Jahr wohl kaum. Aber wie wäre es mit Goldwaschen? Das Winterthurer Ferienprogramm.ch präsentiert in diesem Blogbeitrag einen seiner Ferienkurse aus seinem vielfältigen Programm für die Sommerferien.

Unterwegs mit dem Abenteurer schlechthin

Nochmals fünf Wochen Stubenhocken? Nein danke! Für alle aktiven Kids, die gerne Zeit in der Natur verbringen und Abenteuer erleben, gibt es eine wunderbare Alternative: Schätze finden und Gold aus Flüssen fischen! Auf ferienprogramm.ch bietet Markus «Goldfinger-Zinni» Zinniker genau dieses Erlebnis an. Gemeinsam mit dem Nummer-1-Goldwäscher der Schweiz machen sich die Kinder auf in den Wald und lernen spielerisch, wie sie die Goldnuggets aus dem Gewässer schürfen müssen. Wer lieber dreckig als nass wird, kann auch mit modernstem Metalldetektor und Schaufel bewaffnet losziehen und verlorene Ringe oder Napoleons Jackenknöpfe mit nach Hause nehmen. Manchmal seien die Kinder kaum mehr von der Suche abzuhalten. Erst, wenn Markus Zinniker das Lagerfeuerlied «Rocking in the free world» anstimme, kämen alle zusammen und sängen aus voller Kehle mit.

Kindergeburtstage und Familienevents

Abenteurer müssen nicht bis zu den Ferien warten, um wieder auf Schatzsuche zu gehen und Gold zu finden. Denn Goldfinger-Zinni zaubert auch tolle Programme für Kindergeburtstage und Familienevents aus der Tasche. Auch für ausdauernde Goldwäscherinnen und Goldwäscher wird es nie langweilig: Der erfahrene Experte nimmt die Kinder in verschiedene Gebiete im Tösstal, Zürcher Oberland und Thurgau mit.

Die Geschichte des Goldes in der SchweizBei Goldwaschen haben viele sofort das Bild von einem vom Goldrausch gepackten Abenteurer, der sein Glück im Klondike River in Amerika versucht, vor Augen. Wer dieses sensationelle Ereignis auch einmal erleben will, muss dafür aber keine weite Reise auf sich nehmen, denn auch in der Schweiz hat Schatzsuche eine lange Tradition: Schon zu Zeiten der Kelten habe man Gold in den Schweizer Gewässern entdeckt und sei vom gelben Fieber gepackt worden. Heutzutage jedoch ist es nicht der Wert des Goldes, das die Goldwäscher reizt, sondern das Abenteuer an sich und die Verbundenheit mit der Natur. Die Vorfreude, einen überraschenden Fund oder einen grossartigen Schatz zu finden, ist gross – bei Jung und Alt.Unter Ferienprogramm.ch gibt es neu auch viele Ferienkurse und -workshops für die Sommerferien.
2020-07-07T09:13:28+02:00Juni 23rd, 2020|